Fachkraft für Metalltechnik

Die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik bieten wir in zwei Fachrichtungen an:

Fachrichtung Montagetechnik

Fachkräfte für Metalltechnik in der Fachrichtung Montagetechnik sind überwiegend in Betrieben der Metall- und Elektroindustrie tätig. Sie arbeiten in der Einzelfertigung und Serienmontage von Baugruppen und Systemen.

Die Schülerinnen und Schüler montieren Bauteile zu Baugruppen sowie Baugruppen zu Maschinen oder Gesamtprodukten, stellen sie Bauteile und Baugruppen mit verschiedenen Verbindungstechniken her und stellen mit manuellen und maschinellen Fertigungsverfahren Bauteile her. Sie prüfen und stellen Funktionen von Baugruppen oder Gesamtprodukten ein, überwachen und optimieren Montage- und Demontageprozesse und führen qualitätssichernde Maßnahmen durch. Zudem demontieren sie Baugruppen, montieren Leitungen, elektrische und elektronische Baugruppen und wenden Schalt- und Funktionspläne an.

Fachrichtung Zerspanungstechnik

Fachkräfte für Metalltechnik in der Fachrichtung Zerspanungstechnik sind überwiegend in Betrieben der metallverarbeitenden Industrie tätig. Sie bearbeiten in der Einzel- und Serienfertigung mit maschinellen Zerspanungsverfahren Werkstücke.

Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten Werkstücke mit spanabhebenden Fertigungsverfahren, werten auftragsbezogene Unterlagen aus und wählen dementsprechend Werkzeugmaschinen, Werkzeuge und Betriebsmittel aus. Zudem ermitteln sie Fertigungsparameter und übertragen diese an die Werkzeugmaschine, erstellen und optimieren CNC-Programme mit Standardwegbefehlen und montieren Werkstück- und Werkzeugspannmittel und richten diese ein. Sie spannen Werkstücke und richten diese aus, führen Testläufe durch und beurteilen die qualitativen und technologischen Ergebnisse, überprüfen und optimieren Fertigungsschritte und ermitteln, beheben und dokumentieren Fehler in Fertigungsabläufen. Maschinen- und werkzeugverursachte Störungen werden von ihnen behoben, Arbeitsergebnisse dokumentiert und qualitätssichernde Maßnahmen durchgeführt.

 
Allgemeines

Ausbildungsdauer:

Insgesamt 2 Jahre


Ausbildungsverlauf:

  • Erstes Ausbildungsjahr in der Einjährigen Berufsfachschule Metall (Vollzeitschule): 1 Tag Berufstheorie, 1 Tag allgemeinbildender Unterricht, 3 Tage Berufspraxis (Werkstattunterricht) pro Woche
  • Anschließend 1 Jahr Berufsschule (Teilzeitunterricht), Berufspraxis im Ausbildungsbetrieb
  • Der Berufsschulunterricht findet im 14-tägigen Blockunterricht statt.


Anmeldung:

Die Anmeldung zur Einjährigen Berufsfachschule Metall erfolgt an der Gewerblichen Schule Backnang.


Prüfungen:

Abschlussprüfung im Mai des zweiten Lehrjahres

 
Aufnahmevoraussetzungen

Bestehen der Abschlussprüfung an der Einjährigen Berufsfachschule Metall und Vorlage eines Ausbildungsvertrages.

 
Stundentafel
Allgemeiner Bereich  
Religionslehre 1
Deutsch 1
Gemeinschaftskunde 1
Wirtschaftskunde 1
Englisch 1

Fachlicher Bereich
 
Berufsfachliche Kompetenz
+ Projektkompetenz
7
Berufspraktische Kompetenz 18

Wahlfächer
 
Computertechnik 1

 

 
Downloads
Bitte authentifizieren Sie sich:

Anmelden