VABO

VABO bedeutet "Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf mit dem Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen" und ist zunächst kein Schulabschluss. Ziel dieser Vorbereitungsklasse ist es, Schülerinnen und Schülern ohne Deutschkenntnisse aus verschiedenen Ländern die deutsche Sprache und Kultur zu vermitteln sowie Grundrechenarten und einfache Textaufgaben in Mathematik. Auch der Erwerb der englischen Sprache ist Teil des Unterrichts. Zudem sammeln die Schülerinnen und Schüler erste praktische Erfahrungen in unseren Werkstätten und nehmen an Projekten teil u.a. Fahrradprojekt, in denen sie ihre Deutschkenntnisse mit praktischem Wissen verknüpfen können. Durch den direkten Kontakt mit der Arbeitsagentur und Zielvereinbarungsgesprächen wird die erste Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler unterstützt.

 
Allgemeines

Mit erfolgreich absolvierter Sprachstanderhebung am Ende des Schuljahres (A2/B1) können die Schülerinnen und Schüler das AVdual besuchen, um dort den Hauptschulabschluss zu erwerben und durch diverse Praktika, Einblicke in die Berufswelt bekommen.

 
Aufnahmevoraussetzungen
  • Jugendliche ohne Deutschkenntnisse
  • Jugendliche unter 21 Jahren
 
Prüfung
  • Im VABO besteht keine Möglichkeit zum Abschluss eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Bildungsstandes.
  • Im Fach Deutsch wird anstelle der Abschlussprüfung eine Sprachstanderhebung auf der Niveaustufe A2 oder B1 durchgeführt. Die Sprachstanderhebung bezieht sich auf die Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER).
  • Am Ende des Schuljahres wird ein Zeugnis ausgestellt, in dem das erfolgreiche Absolvieren der Sprachstanderhebung mit der zu Grunde liegenden Niveaustufe (in der Regel A2) vermerkt ist.
  • Schüler im VABO, die die Sprachstanderhebung nicht bestanden haben oder diese noch nicht sinnvoll ablegen konnten, können das VABO wiederholen.
  • Mit dem Besuch des VABO ist die Berufsschulpflicht nicht erfüllt.
 
Bitte authentifizieren Sie sich:

Anmelden